Looking for Something?
Browsing Category

Finanzen & Recht

Wissenswertes zu den Rohbaukosten

Author:

Ein Rohbau kann heute sehr schnell fertiggestellt sein. Bei kleineren Bauten, etwa Gewerbeimmobilien bis zur Größe eines Einfamilienhauses, kann der Auftraggeber schon nach etwa einem Monat mit dem Innenausbau beginnen. Auch große Rohbauten lassen sich durch Verwendung von Fertigteilen zügig errichten. Unterschätzt werden aber oft die Kosten, die bereits für diesen Bauabschnitt anfallen. Für den Rohbau muss man mit etwa 40 % bis 50 % der gesamten Baukosten (ohne Grundstück) rechnen. Davon entfällt etwa 40 % auf Material und der Rest auf Lohnkosten. (mehr …)

Bauspar-Vorteile flexibel nutzen: Bausparvertrag vorfinanzieren

Author:

Bausparverträge garantieren nach einer Ansparphase günstige Zinsen für eine Immobilienfinanzierung. Um einen Kredit zu erhalten, muss der Vertrag zuteilungsreif sein. Wann das sein wird, kann man abschätzen, aber leider nicht genau vorhersagen. Eine Besonderheit des Bausparens ist nämlich, dass es auf die Sparleistung aller Kunden der jeweiligen Bausparkasse, des Bausparkollektivs, ankommt. (mehr …)

Die richtige Immobilie in Berlin finden

Author:

Eine geeignete Immobilie in einer Metropolregion wie Berlin zu finden ist eine echte Herausforderung. Gerade in einer Großstadt wie Berlin besteht eine riesige Nachfrage an Häusern oder Wohnungen zum Erwerb oder zum Mieten. Dem gegenüber ist das Angebot an Objekten verhältnismäßig gering, wodurch sich die Suche durchaus langwierig und nicht immer von Erfolg gekrönt gestalten kann. (mehr …)

Energiepass – Pflicht bei Hausverkauf und Vermietung

Author:

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einem klimaneutralen Gebäudebestand in Deutschland bis zum Jahr 2050. Die Maßnahmen der EnEV sollten teilweise schon deutlich vor Fertigstellung einer Immobilie umgesetzt werden, beispielsweise in der Rohbau-Phase. In der seit 2014 geltenden Fassung ist ein Energieausweis vorgeschrieben, und zwar für Neubauten, aber auch für bestehende Immobilien, wenn der Eigentümer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen oder neu vermieten will. Der Energiepass beim Hausverkauf ist vergleichbar mit der Angabe einer Energieeffizienzklasse für Elektrogeräte oder Pkw. Die wesentlichen Angaben müssen bereits in Inseraten genannt sein, damit ein Kaufinteressent den Energiebedarf in seine Entscheidung einbeziehen kann. (mehr …)

Der KFW-Sanierungskredit: Gute Konditionen für energieeffizientes Sanieren

Author:

Die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt Eigentümer länger bestehender Wohn-Immobilien, wenn sie ihr Objekt energieeffizient sanieren und zur Finanzierung einen Kredit aufnehmen. Dann kann das KfW-Programm „Energieeffizient sanieren – Kredit“ genutzt werden. Es bietet langfristige zinsgünstige Darlehen zu besonders vorteilhaften Konditionen. (mehr …)

Ablauf Hauskauf – Hausbau

Author:

Die Finanzierung

Wer sich überlegt ein Haus zu kaufen oder Neubauprojekte verwirklichen möchte, der sollte sich zunächst einmal Gedanken über seine finanzielle Situation machen. Empfehlenswert ist es, wenn das vorhandene Eigenkapital 20-30% des Kaufpreises beträgt. Nur die Wenigsten können sich eine Immobilie auf einen Schlag kaufen und meist decken die vorhandenen Mittel gerade einmal 10% ab, daher ist eine Finanzierung notwendig um die restlichen Kosten tilgen zu können. (mehr …)

Der Bausparkredit – Die kluge Finanzierung des Eigenheims

Author:

Der Bausparkredit, auch als Bauspardarlehen bekannt, dient zur Finanzierung einer Immobilie oder einer Modernisierung. Um ein Bauspardarlehen zu erhalten, muss bei einer Bausparkasse ein Vertrag in Höhe einer bestimmten Bausparsumme abgeschlossen werden. Dies kann beispielsweise der Kaufbetrag einer Eigentumswohnung, die Kosten für eine anfallende Modernisierung oder auch die Summe für den Erwerb eines Grundstückes sein. (mehr …)

Die Wohnflächenberechnung der Dachschräge

Author:

Die Größe der Mietsache ist für die Berechnung der Höhe der Miete ein ganz entscheidender Punkt. Sie wird nach der Wohnfläche festgelegt. Die Ermittlung der Grundfläche bildet die Basis der Berechnung für die maßgebliche Wohnfläche. Es findet dabei noch eine Differenzierung zwischen der Wohn- und der Nutzfläche statt. Es kommt darauf an, wo der Wohnraum liegt. In einem preisfreien Wohnraum stehen verschiedene Berechnungsmethoden zur Auswahl, in einem preisgebundenen Gebiet gibt es nur eine Berechnungsmethode. (mehr …)