Looking for Something?

Holen Sie sich den Strand nach Hause: Maritime Gestaltung des Badezimmers

Author:

Das Badezimmer ist nicht selten der Raum in der Wohnung, der am stiefmütterlichsten behandelt wird. Dabei braucht es meist gar nicht viel, um auch hier eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen.

Besonders naheliegend ist in einem Bereich, in dem Wasser eine große Rolle spielt, eine Dekoration, die dies thematisch aufnimmt. Das muss keineswegs kitschig wirken. Wenn Sie statt auf Leuchttürme und Segelschiffe auf natürliche Elemente und passende Farben setzen, können Sie Ihr Bad im Handumdrehen in einen Ort verwandeln, der zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt.

Wie ein Tag am Meer

Selbst kleinste Bäder wirken durch helle Farben offen und freundlich. Die Wände und Fliesen sollten deshalb ebenso wie das Waschbecken und die Wanne nach Möglichkeit in Weiß oder hellem Creme gehalten sein. Blau, die eigentlich klassische Farbe des Meeres, sollte dagegen eher sparsam eingesetzt werden. Die Farbe eignet sich beispielsweise dazu, mit Badetüchern bewusst maritime Akzente zu setzen. Dies kann durch Möbel und Badematten aus Holz oder Bambus ergänzt werden, um ein Stück Natur ins Badezimmer zu bringen. Auch eine Grünpflanze auf dem Waschbecken oder einem Regal wertet den Raum optisch auf.

Ein besonderer Faktor bei einem schönen Tag am Meer ist das spezielle Licht, das deshalb auch im Bad nicht fehlen sollte. Ein Rollo aus einem hellen, halbdurchsichtigen Material sorgt für einen sanften Lichteinfall, und Lampen mit warmweißem Glas verbreiten auch abends und im Winter eine sommerliche Stimmung.

Weniger ist mehr

Für eine maritime Dekoration eignen sich natürlich die Mitbringsel aus dem letzten Strandurlaub ganz hervorragend. Allerdings ist die Gefahr groß, dass mit allzu vielen Souvenirs das Bad überladen, chaotisch und kitschig wirkt. Durch eine geschickte Auswahl der besten Stücke und ein gezieltes Platzieren lässt sich dagegen ein dezenter und dennoch effektiver Look erzielen. So müssen beispielsweise selbst gesammelte Muscheln keineswegs im ganzen Bad verteilt werden, um eine Strandatmosphäre zu schaffen. Einige Muscheln in einer Schale auf dem Waschbecken oder als kleines Stillleben in einem Bilderrahmen aus Holz verleihen dem Bad eine maritime Note, ohne dass es unordentlich aussieht. Auch ein Windlicht, das mit keinen Stücken aus verwittertem Treibholz dekoriert ist, kann ein interessanter Hingucker sein, und zwei oder drei Urlaubsfotos, die am Spiegel arrangiert sind, erinnern auch an trüben Wintertagen an den Sommer am Strand.

Bild: Bigstockphoto.com / Asvolas